Promotionsstudiengang Diakoniewissenschaft

Promotionsstudiengang Diakoniewissenschaft

Überblick

Im Promotionsstudiengang „Diakoniewissenschaft“ erarbeiten Führungskräfte aus (Sozial-)Wirtschaft und Kirche im Rahmen ihres Dissertationsprojektes einen eigenen Forschungsschwerpunkt zu grundsätzlichen oder aktuellen Fragen diakoniewissenschaftlicher Forschung und Praxis. Sie sind somit zugleich Praxisexperten und Teil einer Scientific-Community, die aus interdisziplinären Perspektiven Diakoniewissenschaft vorantreibt und weiterentwickelt.

Die Erstellung der Dissertationsschrift ist eingebettet in ein strukturiertes Ensemble wissenschaftlicher Kommunikation auf verschiedenen Ebenen:

  • in Präsenzeinheiten der gesamten Kursgruppe,
  • in Doktorand*innenkolloquien in Form von intensiven Coachinggruppen mit ca. vier Studierenden und zwei Dozierenden,
  • in Einzelberatungen mit den je individuell zur Begleitung des Dissertationsprojektes ausgewählten Professorinnen und Professoren aus zwei wissenschaftlichen Disziplinen
  • in hochschulöffentlichen Präsentationen.

Das Studienprogramm ist als berufsbegleitender Studiengang konzipiert. Verteilt auf zwei Jahre finden sieben dreitägige Lehrveranstaltungen statt.

Inhalte und Studienorganisation

Inhalte der sechs Modulen des Studiengangs sind neben wissenschaftstheoretischen und methodischen Fragestellungen intensive und vertiefende Auseinandersetzungen mit theologischen, ethischen sozialwissenschaftlichen und ökonomischen Diskursen. Hierbei spielen sowohl grundsätzliche als auch aktuelle diakoniewissenschaftliche Fragen und eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis eine zentrale Rolle. Die Interessen der Studierenden sowie die gewählten Dissertationsthemen werden durch exemplarische Vertiefungen berücksichtigt. Eines der Module findet in der Regel als Exkursion statt. Studientage zu unterschiedlichen Forschungsmethoden im Bereich empirischer Sozialforschung, Argumentationstheorie oder historischer Forschung stellen je nach Interessenlage weitere Unterstützungsangebote dar. 

Überblick über die Module:

  1. Grundlagen der Diakonie-Managementlehre als interdisziplinäre Wissenschaft
  2. Theologische Diskurse im diakoniewissenschaftlichen Kontextes
  3. Ethische Diskurse im diakoniewissenschaftlichen Kontext
  4. Management und Organisationstheorien
  5. Weiterentwicklung des interdisziplinären diakoniewissenschaftlichen Programms
  6. Begleitung des Promotionsprojektes

Formalia / Wichtige Informationen

In der Regel alle zwei Jahre im Wintersemester (Studienbeginn: Oktober).

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester (ggf. sind Verlängerungen möglich).

Das Promotionsstudium Diakoniewissenschaft umfasst 31 Leistungspunkte.

Der Studiengang umfasst 30 ECTS; hinzu kommt die Arbeit an der Dissertation. Die Lehrveranstaltungen finden in sieben Blöcken (in der Regel donnerstags bis samstags) verteilt auf zwei Jahre statt. Am Ende der Studienzeit steht das Rigorosum, das im Rahmen eines Prüfungscoachings intensiv vorbereitet wird und die einzelnen Module durch mündliche Prüfungen abschließt. Die Anfertigung der Dissertation erfolgt im Wesentlichen nach Abschluss des Studiengangs. Sie wird von zwei individuell ausgewählten Professor*innen sowie durch Kolloquien im Rahmen einer Coachinggruppe in einem intensiven Beratungsprozess begleitet.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Rigorosums sowie der Annahme und Verteidigung der Dissertation wird der akademische Grad eines Doktors bzw. einer Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) oder der Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.) verliehen.

Der Zugang zum Promotionsstudiengang erfolgt nach dem Grad der besonderen Befähigung und Motivation zur wissenschaftlichen Arbeit und setzt die Annahme als Doktorand*in und setzt das Erfüllen der Zugangsvoraussetzungen gemäß der Rahmenpromotionsordnung der Universität Bielefeld sowie der Promotionsordnung der Fakultät für Geschichte, Philosophie und Theologie voraus.

Außerdem bedarf es einer mindestens dreijährigen Praxiserfahrung in einer diakonischen oder vergleichbaren Führungsposition. Als weitere fachliche Voraussetzung gelten die Kompetenzen und Lerninhalte aus den Modulen M1-M4 des Masterstudiengangs Diakoniewissenschaft (nach den ab Herbst 2016 jeweils gültigen Modulbeschreibungen) als interdisziplinäre Ausgangsbasis für den Promotionsstudiengang. Sie werden entweder durch die erfolgreiche und qualifizierte Teilnahme im ersten Jahr des Masterstudiengangs oder durch äquivalente Studienleistungen nachgewiesen.

Im Rahmen der Bewerbung erfolgt ein Aufnahmegespräch zur individuellen Motivation und Befähigung und zur wissenschaftlichen Handhabbarkeit und inhaltlichen Passgenauigkeit des Promotionsprojektes in den interdisziplinären Rahmen des Instituts für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement. Hierfür sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Ein Motivationsschreiben im Antrag auf Zulassung,
  • eine Skizze des Promotionsvorhabens,
  • ein Lebenslauf und Zeugnisse,
  • ein Nachweis des erfolgreich abgeschlossenen Studiums,
  • der Nachweis der Fremdsprachen gemäß der Promotionsordnung,
  • der Nachweis zur Kirchenmitgliedschaft gem. Ziffer 4 c Abs. 5 Promotionsordnung,
  • ggf. beglaubigte Übersetzungen der Urkunden in die deutsche Sprache
  • ggf. Kopien von Publikationen und Abschlussarbeit.

Über die Aufnahme entscheidet die Kommission für Promotionen für den Promotionsstudiengang Diakoniewissenschaft auf Grundlage der in der Promotionsordnung geregelten Voraussetzungen sowie der eingereichten Unterlagen und des erfolgreich absolvierten Aufnahmegesprächs. Sie benennt auch in Abstimmungen mit dem/der Doktorand*in mindestens zwei Betreuer*innen für das Dissertationsprojekt. Eine*r von ihnen kann ein*e Hochschullehrer*in einer anderen Hochschule sein.

Sobald die Annahme als Doktorand*in gemäß der Promotionsordnung erfolgt ist, kann der Antrag auf Einschreibung gestellt und mittels der Einschreibehilfe ausgefüllt werden. Bei bereits an der Universität Bielefeld eingeschriebenen Studierenden kann ein Antrag auf Umschreibung erfolgen.

Nähere Informationen zum Start in die Promotion finden Sie im Nachwuchs-Portal der Universität Bielefeld.

Abgeschlossene Dissertationen

Eine Auflistung der abgeschlossenen Dissertationen des "Promotionstudiengangs Diakoniewissenschaft" finden sie ... [hier]