Studiengang M.A. Diakoniemanagement

Studiengang "Master of Arts" Diakoniemanagement

Überblick

Der Masterstudiengang Diakoniemanagement qualifiziert Leitungskräfte aus diakonischen Organisationen und Unternehmen der Sozial- oder Privatwirtschaft in Deutschland und Europa für berufliche und persönliche Weiterentwicklungen. Er regt an, die persönliche Führungspraxis im interdisziplinären Diskurs zu reflektieren und dabei multirational denk- und sprachfähig zu werden. Ziel ist, reflektiert und passgenau aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Managementpraxis begegnen zu können.
Das Studium bietet auf der Basis interdisziplinären und disziplinenübrgreifenden multirationalen Denkens vertiefte Einblicke in das „neue St. Galler Managementmodell“ als Analyse- und Gestaltungsinstrument. Diese werden ergänzt durch Impulse aus anregenden Begegnungen mit Mitstudierenden und Dozierenden aus Wissenschaft, Forschung und Praxis.

Inhalte und Studienorganisation

Inhalte der zehn Modulen des Studiengangs sind grundlegende und aktuelle Themenstellungen aus theologischen, ethischen, sozialwissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und ökonomischen Diskursen. Diese werden in das breite Feld diakoniewissenschaftlicher Forschung eingeordnet und in enger Verzahnung von Theorie und Praxis reflektiert.

Überblick über die Module:
  1. Multirationales Management in Diakonie und Sozialwirtschaft.
  2. Diakonie als Branche: Entstehung, Strukturen, Profile.
  3. Werteorientiertes Management und diakonische Ethik.
  4. Diakonische Theologie: Aufgaben und Funktionen.
  5. Führung und Leitung in Diakonie und Sozialwirtschaft.
  6. Ordnungsmomente diakonischer Unternehmen im Wandel: Strategie, Struktur, Kultur.
  7. Managementkonkretionen gestalten: Instrumente operativen Managements.
  8. Innovation und unternehmerisches Handeln in Diakonie und Sozialwirtschaft im internationalen Horizont.
  9. Grundlagen des Finanzmanagements in Diakonie und Sozialwirtschaft (Wahlpflicht).
  10. Religion und Kirche in ihrer Bedeutung für Diakonie verstehen (Wahlpflicht).

Formalia / Wichtige Informationen

In der Regel jährlich zum Wintersemester (Studienbeginn: Oktober).

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. In dieser Zeit finden 16 Seminarblöcke (Donnerstag bis Samstag) in Form eines berufsbegleitenden Präsenzstudiums mit Online-Elementen statt.

Das Masterstudiengang Diakoniewissenschaft umfasst 90 Leistungspunkte.

Der Studiengang umfasst 90 ECTS (inklusive Masterarbeit). Die Lehrveranstaltungen finden in 16 Blöcken (in der Regel donnerstags bis samstags) verteilt auf zwei Jahre statt. Eines der Module findet in der Regel als Exkursion statt.

Voraussetzung für den Masterstudiengang Diakoniemanagement ist ein abgeschlossenes Studium im Bereich einer diakonierelevanten Disziplin, z. B. Theologie, Sozialwissenschaften, Ökonomie, Medizin, Psychologie, Informatik, Jura oder weiteren einschlägigen Disziplinen sowie mindestens dreijährige Leitungserfahrung.

Im Rahmen der Bewerbung erfolgt ein Aufnahmegespräch zur individuellen Motivation und Befähigung sowie zu ersten Ideen für das Projekt der Masterarbeit. Hierfür sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Ein Motivationsschreiben im Antrag auf Zulassung.
  • Eine Skizze des Masterprojektes.
  • Ein Lebenslauf und Zeugnisse.
  • Ein Nachweis des erfolgreich abgeschlossenen Studiums.

Insgesamt 8.600 €.

Darin enthalten sind:

  • Studiengebühren: 7.600 €
  • Prüfungsgebühren: 1.000 €

Zzgl. je nach Veranstaltungsform:

  • Tagungspauschale: 600 €
  • Mittagessen (optional): 600 €

Abgeschlossene Masterarbeiten

Eine Auflistung der Masterarbeiten des Studiengangs "Studiengang M.A. Diakoniemanagement " finden sie ... [hier]